Rechtsanwalt Franchising München

Mit einem erfahrenen Rechtsanwalt für Franchising München steht Ihrem erfolgreichen Geschäftsmodell nichts mehr im Wege

Franchising (auch: Franchise, Konzessionsverkauf) ist in Zeiten zunehmender Globalisierung immer noch ein ständig wachsendes Geschäftsmodell. Prinzip des Franchising ist es, dass ein Franchisegeber (Konzessionsgeber) dem Franchisenehmer (Konzessionsnehmer) die Nutzung seines Geschäftskonzeptes gegen ausgemachte Gebühren zur Verfügung stellt. In der Regel ist dieses Geschäftskonzept bereits vollständig ausgearbeitet, mit fertigen Produkten oder Dienstleistungen, die unter einem fertigen Label oder Logo angeboten werden. Häufig werden Franchising-Rechte regional abgegrenzt vergeben. Für den Franchisegeber hat das Modell des Franchising den Vorteil, dass eine Ausweitung oder Internationalisierung seines Geschäftsmodells risikoarmer möglich ist, als wenn er dies selbst betreiben würde. Er muss nichts über den neuen Zielmarkt wissen, braucht keinen eigenen Vertrieb vor Ort und profitiert vom Fachwissen des Franchisenehmers.
Der Franchisenehmer dagegen profitiert von einem fertig ausgearbeiteten Konzept und in der Regel auch einer vorhandenen Logistik. Er kann somit seine ganze Energie auf die Vermarktung und den Vertrieb in seiner Lizenzregion konzentrieren.

Natürlich gibt es aber auch mögliche Nachteile für beide Parteien, wie beispielsweise die zum Teil hohen Franchisegebühren oder Risiken der Scheinselbstständigkeit. Um diese Risiken abzumildern empfiehlt sich für beide Seiten von Anfang an die Beratung durch einen erfahrenen Rechtsanwalt für Franchising.

Was kann ich als Rechtsanwalt für Franchisegeber tun?

Als erfahrener Rechtsanwalt im Gesellschaftsrecht, Handelsrecht und Arbeitsrecht kann ich Sie dabei unterstützen das geeignete Modell für Ihr Franchising zu finden und auszuformulieren. Individuelle Verträge und Absicherung gegen unternehmerische Risiken im Zusammenhang mit Franchising sorgen dafür, dass Sie von Ihrer Geschäftsidee schnell und langfristig profitieren.

Was kann ich als Rechtsanwalt für Franchisnehmer tun?

Für Sie als Franchisenehmer ist es wichtig, dass Sie auch wirklich von dem angebotenen Franchising-Modell profitieren und am Ende auch leben können. Ich prüfe Ihre Verträge auf Korrektheit und sorge dafür, dass Ihre Interessen und Ziele gewahrt werden. Ebenso wichtig sind auch Vorkehrungen und Absicherungen gegen Vorwürfe von Scheinselbstständigkeit, welche bei vielen modernen Franchising-Modellen auftreten können.

Gehen Sie auf Nummer sicher - Franchising mit Rechtsanwalt in München - von Anfang an!

Häufige Fragen zum Thema Franchising

Was ist Franchising?
Der deutsche Begriff Konzessionsverkauf ist heute nicht mehr oft in Gebrauch, auch wenn er die Idee gut beschreibt. Gegen die Zahlung von Lizenzgebühren erhält beim Franchising der Franchisenehmer vom Franchisegeber die Erlaubnis ein bestehendes Geschäftskonzept zu übernehmen und zu nutzen. In der Praxis betrifft dies zumeist die zu verkaufenden Produkte (oder Leistungen) selbst, aber eben auch häufig das gesamte Auftreten unter einer gemeinsamen Marke. Der Franchisegeber profitiert dabei von einer Verkaufsförderung, von regelmäßigen Einnahmen und vom Einsatz oder Spezialwissen (z.B. lokale Märkte,...) seiner Lizenznehmer. Der Franchisenehmer bekommt dafür in der Regel ein fertiges Konzept mit fertigen Produkten unter einem bereits etablierten Namen. Das wohl bekannteste Franchise-Modell der Welt stellt beispielsweise die Burger-Kette McDonalds dar, die einen Großteil ihrer Restaurants mit diesem Konzept betreibt.
Welches Ziel hat Franchising?
Die Hauptidee hinter dem Franchising ist die Verkaufsförderung für ein bestehendes Produkt oder eine Dienstleistung. Mit dem Franchising-Konzept erhofft man sich neben den Gebühren vor allem eine schnelle und einfach Expansion einer Geschäftsidee ohne selbst dabei große Risiken einzugehen. Ein lokaler Franchisenehmer kann viele Vorteile mitbringen (sprachlich, wirtschaftlich, kulturell,...), die man sich selbst teuer erkaufen müsste, wenn man selbst in bestimmte Regionen expandieren würde.
Welche Kosten fallen beim Franchising an?
Die meisten Franchising-Konzepte erheben neben laufenden Gebühren oder Umsatzbeteiligungen auch eine einmalige Aufnahmegebühr (Eintrittsgebühr). Diese können, je nach Bekanntheit der Marke, sehr hoch ausfallen.
Welche Leistungen bieten wir als Rechtsanwalt für Franchising?
Wir vertreten sowohl Franchisegeber als auch Franchisenehmer bei ihren unternehmerischen Schritten. Für ihre Franchiseideen sorgen wir mit individuellen Verträgen dafür, dass sie möglichst gewinnbringend für sie arbeiten können. Franchisenehmer unterstützen wir bei der korrekten Umsetzung von Konzepten und Problemen mit dem Franchisegeber.
Rufen Sie uns an: +49 (89) / 139 284 10


Über uns

Rechtsanwalt Benjamin F. Schreiber verfügt über mehrjährige Berufserfahrung in einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft sowie in einem mittelständischen Unternehmen und ist Mitglied der Rechtsanwaltskammer München und dem Deutschen Anwaltverein (DAV).


Weiterlesen...