Rechtsanwalt Reputationsmanagement

Pflege und Schutz der eigenen Reputation mit Rechtsanwalt

Reputationsmanagement Rechtsanwalt

Die Grundlage jedes erfolgreichen Geschäfts ist der eigene Ruf, oder neudeutsch die Reputation der eigenen Firma oder Person. Das Internet mit seiner grenzenlosen, durchgehenden Verfügbarkeit und seiner vermeintlichen Anonymität hat sich heute zur größten Gefahr für den eigenen Ruf entwicklt. Denn nicht nur, wie früher, unzufriedene Kunden oder Geschäftspartner können sekundenschnell negative Nachrichten streuen, sondern auch missliebige oder neidische Konkurrenz kann mit gezielten Kampagnen den eigenen Ruf angreifen und somit direkt Auswirkungen auf Aufträge und Umsatz ausüben. Häufig bekommt man davon gar nichts mit oder erst, wenn sich die gestreuten Nachrichten schon bis zu potentiellen Kunden durchgeschlagen haben. Dann noch akut gegensteuern ist sehr zeit- und kostenintensiv. Den eigenen Ruf bereits vorbeugend im Internet prüfen und überwachen zu lassen ist in der Regel die sinnvollere Alternative - Reputationsmanagement mit Rechtsanwalt.

Vorbeugendes Reputationsmanagement

Als technischer und rechtlicher Laie ist es häufig schwer Informationen über sich selbst oder das eigene Unternehmen im Internet zu recherchieren und somit eigenes Reputationsmanagement zu betreiben. Zu zahlreich und umfangreich sind die im Internet angebotenen Dienste, zu schnell wandeln sich Inhalte. Die notwendigen Recherchewerkzeuge und auch die Umgang damit notwendige Erfahrung haben die meisten aber nicht. Auch die rein rechtliche Beurteilung - was ist erlaubt, was ist Meinung, was ist Rufschädigung - fällt selbst dem Juristen nicht immer leicht. Mit einem individuell angepassten Reputationsmanagement mit Rechtsanwalt kann man einfach und sicher den eigenen Ruf im Internet prüfen lassen. Gefundene Probleme, etwa das Entfernen missliebiger Inhalte, können so direkt angegangen werden und es lässt sich auch leichter eine Strategie für das zukünftige Management der eigenen Reputation entwickeln. Denn positive Presse wirkt negativer Presse immer noch am besten entgegen.

Darüber hinaus können diese Recherchen auch häufig andere Probleme, etwa Urheberrechtsverletzungen, Content-Diebstahl, Namensmissbrauch oder ähnliche Delikte, ans Licht bringen, die man sonst erst gar nicht bemerkt hätte.

Akutes Reputationsmanagement

Sind Sie bereits Opfer eines Angriffs auf Ihre Reputation geworden oder fühlen Sie sich allgemein von Kunden ungerechtfertigt im Internet bewertet, so muss vor allem schnell gehandelt werden. Das Internet speichert schnell, vergisst aber langsam. Auch wenn man die Quelle negativer Presse beseitigen kann, so hat sie sich häufig schon über andere Kanäle weiter verbreitet, die man nur noch schwer stoppen kann. Trotz des inzwischen verschärften Datenschutzes in Deutschland und in der EU ist man als Privatperson oder Geschäftsmann ohne juristischen Beistand hier schnell auf verlorenem Posten. Große Unternehmen kümmern sich auch heute noch kaum um entsprechende Anfragen, wenn sie nicht mit einer anwaltlichen "Drohkulisse" verstärkt werden. Ein Rechtsanwalt für Reputationsmanagement hilft hier gezielt und schnell weiter.
Sollten sich aus den abgewehrten Angriffen auch Schadenersatzansprüche herauskristalisieren, so kann natürlich auch hier ein erfahrener Anwalt direkt ansetzen.

Beispiele für Reputationsmanagement im Internet

Reputationsmanagement ist heute nicht nur wichtig für Firmen und Unternehmen (Handel, Industrie, Finanzdienstleister, Banken, Kliniken,...). Besonders Personenkreise, die mit Ihrem guten Namen Geld verdienen - Künstler, Stars, Musiker, Politiker, Ärzte, Kliniken, Manager, Sportler, Prominente - aber auch Privatpersonen, sollten sich um ihren Ruf im Internet Gedanken machen.

  • Schlechte Bewertungen in Bewertungsportalen löschen lassen (ebay, Amazon, Yelp, Trusted Shops, Jameda, Kununu,...)
  • Stoppen von Boykottaufrufen in sozialen Medien (Facebook, Twitter, Youtube, Foren,...)
  • Vorgehen gegen Beleidigungen, Verleumndungen und Schmähkritik
  • Verfolgung von Hetze und Haß
  • Verfassen von Gegendarstellungen
  • Erwirkung einstweiliger Verfügungen und Unterlassungserklärungen
  • Unliebsame Suchergebnisse (Inhalte, Texte, Bilder, Videos, Adressen) in Google löschen lassen
  • Verfolgung von Namens- und Markenverletzungen im Domainrecht (Denic / Nic)
  • Proaktive und positive Image- und Reputationspflege

Was kann ich als Rechtsanwalt in München im Bereich Reputationsmanagement für Sie tun?

Als Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt Internetrecht in München kann ich Ihnen in einer ausführlichen Erstberatung eine Einschätzung über die Möglichkeiten und die Risiken eines notwendigen Reputationsmanagements erörtern. Ebenso werden Ihnen die zu erwartenden Kosten erklärt oder eine entsprechende Honorarvereinbarung getroffen.

Die Kanzlei Rechtsanwalt Schreiber in München ist Ihre kompetente Rechtsberatung im Reputationsmanagement

Rufen Sie uns an: +49 (89) / 139 284 10
  •   Leonrodstr. 54
          D-80636 München - Neuhausen
  •   +49 (89) / 139 284 10
  •   +49 (89) / 139 284 120
  • info@bfs-kanzlei.de

Über uns

Rechtsanwalt Benjamin F. Schreiber verfügt über mehrjährige Berufserfahrung in einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft sowie in einem mittelständischen Unternehmen und ist Mitglied der Rechtsanwaltskammer München und dem Deutschen Anwaltverein (DAV).


Weiterlesen...